Sozialversorgung ist uns wichtig

Einen hohen Standard bietet Teufenbach-Katsch auch im Bereich Sozialversorgung und Gesundheitswesen. Ein wesentlicher Beitrag ist sicherlich durch den ortsansässigen praktischen Arzt Dr. Horst Geigl gegeben, der ergänzt wird durch das umfassende Versorgungsnetz von praktischen Ärzten rund um die Uhr. Auch sind die naheliegenden Ambulanzen der Krankenhäuser in Judenburg, Stolzalpe und Friesach (Entfernung je 25 km) leicht erreichbar.

Sozial- und Gesundheitssprengel

Die Gemeinde Teufenbach-Katsch, eingebunden in den integrierten Sozial- und Gesundheitssprengel (ISGS) in Murau, bietet darüber hinaus weitere Leistungen an. So können bei Bedarf Hauskrankenpflege, Heimhilfe, Altenhilfe und Pflegehilfe in Anspruch genommen werden.

Auch sichergestellt ist die Versorgung mit Essen auf Rädern, genauso wie die Familienhilfe durch die Caritas. Diese Dienste werden von gut organisierten Trägerorganisationen wie z.B. dem Steirischen Hilfswerk durchgeführt. Der bei Anspruch dieser Dienste geringe Selbstkostenbeitrag ist sozial gestaffelt.

Seniorenwohnheim Schloss Neuteufenbach

Besonders stolz ist die Gemeinde auf das von ihr geführte Seniorenwohnheim, die Bettenanzahl wurde auf insgesamt 76 erhöht. Weitere Informationen darüber erfahren sie unter www.seniorenheimteufenbach.at.

Durch den im Jahr 2015 fertiggestellten Zubau sind weitere 24 Zimmer sowie eine Arztpraxis und ein Friseursalon entstanden!

Familienfreundliche Gemeinde

Sind wir familienfreundlich oder sind wir es nicht? Eine kleine Gruppe hat sich zusammengetan und ist der Sache auf den Grund gegangen. Viele Beratungsstunden wurden dabei aufgewendet, das Ergebnis ist erfreulich. Der Wünschekatalog wurde abgearbeitet, die bestehenden Angebote evaluiert und bewertet und zu guter Letzt die Dinge aufgeschrieben, die unter den Nägeln brennen.

Zur Umsetzung gelangten die Maßnahmen:

  • Bespielbares Haus Almhütte

  • Spiel und Platz

  • Sicherheitsbegehung des Thajabaches (Entschärfung der gefährlichen Stellen)

Das Erstzertifikat wurde am 2. September 2013 verliehen. Das Zertifikat "Familienfreundliche Gemeinde" hat eine Gültigkeitsdauer von 3 Jahren und wird immer wieder überprüft und weiter verliehen oder eingezogen. So fand im Jahr 2016 die neuerliche Überprüfung statt, welche die Aktivitäten nicht nur bestätigt hatte, sondern auch festgestellt hatte, dass wesentlich mehr zur Umsetzung gekommen ist. Das Zertifikat familienfreundliche Gemeinde wurde im September 2016 erneut verliehen.